front(10“, Twisted Chords)
Falk Fatal und seine Lo Fi-Truppe wechseln auf ein anderes Label. Würde mich nicht wundern, wenn das wirken würde. Meinen Segen haben sie allemal. Denn niemand außer ihnen bekommt diesen fantastischen Minimal-Stil, der so authentisch an die frühen 80er erinnert, hin. Dazu passend das Syph-Cover „Lachleute und Nettmenschen“ als Hommage. In das Bild fügen sich herrlich die in Stakkato gesprochenen Texte, von denen man behaupten könnte, sie wären in Robotnisch oder Neusprech. Jeder der sechs neuen Songs ist eine kleine Perle für sich. Abgerundet wird das Werk von seiner klassischen Hardware. Die Platte ist aus klarem, durchsichtigem Vinyl und das Cover ziert die Hauswand einer Plattenbausiedlung. So erscheint man schlussendlich nach außen wie man es kritisiert: einheitlich. Doch darin besteht eben auch der wahre Unterschied. Front sind mehr als reine Musik, man hat durch Übertreibung ein kleines Kunstwerk erschaffen. Bocky
www.front-punk.de



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen